Die Besten

Matratzen

Im Test 2018

Home > Matratzen Kaufberatung: Hierauf sollten Sie beim Matratzenkauf achten

Matratzen Kaufberatung: Hierauf sollten Sie beim Matratzenkauf achten

Sie sind davon überzeugt, dass Sie eine neue Matratze brauchen? Sie wissen aber noch nicht, was für eine es sein soll und worauf Sie beim Kauf achten müssen? Wir geben Ihnen in unserer Matratzenberatung wertvolle Tipps, worauf Sie beim Matratzen kaufen und speziell beim Matratzen online kaufen achten sollten. Lesen Sie unsere Matratzen Kaltschaummatratzen und bestellen Sie anschließend Ihre neue Matratze – wir empfehlen Ihnen natürlich unserem Matratzen Testsieger aus der jeweiligen Kategorie.

Die Größe der Matratze

Das erste Kriterium, auf das Sie beim Matratzen online kaufen achten müssen, ist natürlich die richtige Größe der Matratze. Diese gibt Ihr Bett vor, das vermutlich in Ihrem Schlafzimmer steht. Messen Sie dieses oder Ihre alte Matratze, um die richtige Größe zu finden. Bei Doppel- bzw. Ehebetten sind es meist zwei Matratzen von 90 x 200 cm von 100 x 200 cm Größe oder eine Matratze mit 140 x 200 cm oder 160 x 200 cm. Bei Einzelbetten kommt hingegen meist eine Matratze mit einer Länge von 2 m und einer Breite von 90 cm oder 1 m zum Einsatz.

Wollen Sie hingegen nicht nur eine neue Matratze, sondern gleich ein neues Bett kaufen, suchen Sie sich zunächst das Bettgestell. Dieses gibt dann die Größe der Matratze vor. Natürlich sollten Sie hierbei darauf achten, dass das Bett auch in Ihr Schlafzimmer passt. Aber das ist ein anderes Thema… In unserem Matratzen Ratgeber wollen wir uns ja speziell um die Auflage als Liegefläche kümmern.

Die richtige Matratzenart

Die zweite grundlegende Entscheidung, die Sie treffen müssen, ist die Art der Matratze, die Sie kaufen möchten. Grundlegend wird hier zwischen Latex-, Visco-, Kaltschaum-, Federkernmatratze und Boxspring unterschieden. Welches Material am besten für Sie geeignet ist, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben und Anforderungen ab. Wenn Sie eher zu den unruhig schlafenden Personen zählen, die sich viel im Schlaf umherwälzen, sollten Sie eher zu einer Kaltschaummatratze als die für Sie beste Matratze greifen. Sind Sie hingegen ein Rückenschläfern, tut es vielleicht auch eine Federkernmatratze.

An dieser Stelle wollen wir nicht nur einmal ausführlich auf die verschiedenen Eigenarten und Unterschiede eingehen. Stattdessen verweisen wir auf unseren Ratgeber Latex-, Visco-, Kaltschaum-, Federkernmatratze oder Boxspringbett?

Der passende Härtegrad

Damit Sie komfortabel liegen und somit auch bestmöglich schlafen, ohne am nächsten Morgen mit Rückenschmerzen aufzuwachen, ist der richtige Härtegrad mit entscheidend. Dieser wird mit einem „H“ und einer Zahl (z. B. „H3“) angegeben. Der für Sie richtige Härtegrad hängt maßgeblich von Ihrem Körpergewicht ab. Je schwerer Sie sind, desto härter muss auch die Matratze sein, damit Sie nicht zu sehr in ihr versinken. Leichtere Menschen sollten hingegen eher zu einer weicheren Matratze greifen, damit Sie bequem liegen und sich die Matratze Ihrem Körper anpassen kann. Passt der Härtegrad Ihrer Matratze nicht zu Ihrem Gewicht, wird die Matratze nicht zum Ruhekissen, sondern zum Härtefall für Ihren Schlaf. Weitere Informationen zum Thema Härtegrad finden Sie in unserem Ratgeber „Der richtige Härtegrad von Matratzen“.

Die optimale Anpassung

Denn die Anpassung der Matratze ist ein weiterer Punkt, der neben dem Härtegrad für eine optimale Liegeposition und damit einen erholsamen Schlaf ohne böses Erwachen mit schmerzendem Rücken und gerädertem Kopf wichtig ist. Dafür muss sich die Matratze Ihrem Körper bzw. seiner Kontur optimal anpassen. Das Ziel ist es, die Wirbelsäule in eine gerade Position zu bringen, um diese bestmöglich zu entlasten. Hierfür spielt der bereits oben erwähnte Härtegrad, aber eben auch die Elastizität, die ebenfalls oben angesprochene Matratzenart und die hier thematisierten Liegezonen eine entscheidende Rolle. Hierfür ist auch entscheidend, ob Sie eher ein Seiten-, Rücken- oder Bauchschläfer sind. Die Matratze muss an den entsprechenden Zonen, an denen Sie mit besonders viel Gewicht bzw. Masse (Schultern, Becken) auf die Matratze drücken, etwas mehr nachgeben, um Ihre Wirbelsäule in eine gerade Position bringen zu können. Neben der Matratze ist hier aber auch der richtige Lattenrost mitentscheidend, dass Sie auf die entsprechende Matratze abstimmen und im Idealfall zusammen kaufen sollten.

Eine gute Feuchtigkeitsregulierung

Wussten Sie, dass ein Mensch im Schlag bis zu 1,5 Liter Schweiß verliert? Vermutlich nicht, denn diese Tatsache ist nicht wirklich weitläufig bekannt. Da fragt sich, wohin die ganze Flüssigkeit geht? Einen Teil nehmen Kopfkissen und Bettdecke auf, ein Großteil geht aber auch ins Bettlaken und damit in die Matratze. Daher ist es wichtig, dass diese eine gute Feuchtigkeitsregulierung bietet. Sie muss in der Lage sein, die entstehende Feuchtigkeit abzuleiten.

Mindestens genauso wichtig ist aber auch eine ausreichende Luftzirkulation. Diese erreichen Sie durch regelmäßiges Lüften der Matratze. Für die ausreichende Luftzirkulation unter der Matratze ist allerdings in erster Linie der Lattenrost verantwortlich. Noch ein Tipp: Kaufen Sie zur Matratze zusätzlich noch eine gute Matratzenauflagen. Diese nehmen zusätzlich Feuchtigkeit auf und sind aus hygienischen Gründen absolut empfehlenswert. So wird Ihre Matratze nicht so schnell schmutzig und unhygienisch. Denn die Auflage zu waschen ist deutlich günstiger und einfacher als eine komplette Matratze reinigen zu lassen. Dies geht zwar auch, ist aber eben recht kostspielig. Dann besser die vorhandene Matratze pflegen und schonen und von Zeit zu Zeit eine neue Matratze erwerben.

Die Marke

Viele neigen dazu, vor allem Markenprodukten zu vertrauen. Es ist aber nicht unbedingt immer notwendig, teure Markenprodukte zu kaufen. Wie diverse Tests unabhängiger Institute gezeigt haben, sind eine Marke und meist der damit einhergehend höhere Preis nicht immer auch ein Kriterium für eine gute Matratze. Wir empfehlen daher, vor allem auf die oben genannten Kriterien zu achten, um die für Sie beste Matratze zu finden. Wenn diese dann eine Markenmatratze wie die aus unserem Emma Matratze Test ist, ist es gut. Wenn Ihre Wahl aber auf Matratzen eines eher unbekannten Herstellers sein sollte, bedeutet dies nicht unbedingt, dass es sich um eine schlechte Matratzen handeln müssen.

Fazit unserer Kaufberatung

Wenn Sie sich eine neue Matratze online kaufen wollen, sollten Sie unbedingt auf die oben genannten Faktoren und Kriterien achten. Nur dann ist gewährleistet, dass Sie eine gute und für Sie optimale Matratze finden. Wenn sie sich nicht lange auf die Suche machen wollen, empfehlen wir Ihnen die Matratzen Testsieger aus unserem Matratzen Test. Dort erhalten Sie geprüfte Qualität und werden garantiert besser schlafen, wenn Sie sich für das richtige Modell entscheiden.

February 27, 2018

Kommentare


There are no comments available.

Unser Testsieger 2018

Thomas die Matratze aus Visco-Gels...

#1
Hier Klicken und Sparen bei Amazon >

Peter

Ratgeber und Testseiten von Matratzen gibt es viele in den Weiten des World Wide Webs. Leider sind bei weitem nicht alle seriös und bieten zuverlässige Informationen, somit auch keine fundierte Beratung.

Mehr Lesen

Neueste Testberichte