Die Besten

Matratzen

Im Test 2018

Home > Casper Matratze Test 2018

Casper Matratze Test 2018

Produktbewertung

Aufbau & Liegekomfort

Produktmerkmale

Auswahl

Preis/Leistung

Gesamt
bewertung

Wenn Sie bei dem Namen „Casper“ an ein kleines Schlossgespenst denken, dass in den 90er Jahren im gleichnamigen Film über die Kinoleinwände flimmerte, klingt dies vermutlich nicht nach ruhigen und erholsamen Nächten. Auch wenn der kleine Geist lieb ist, geht es doch ziemlich drunter und drüber im Film. Aber keine Sorge: Die Casper Matratze hat nichts mit diesem zu tun. Ob Sie auf ihr erholsame Nächste haben können, ohne am Morgen mit „Rücken“ aufzuwachen, klärt unser Casper Matratze Test.

Casper Matratze kompakt


Sie benötigen dringend eine neue Matratze und wollen keine unnötige Zeit verlieren? Dann informieren Sie sich jetzt kurz und knapp über die Stärken und Schwächen der Casper Matratze:

Vorteile der Casper Matratze

  • hochwertiger Aufbau mit 4 Schichten
  • hoher Schlafkomfort
  • 10 Jahre Garantie
  • 100 Tage testen
  • allergikerfreundlich
  • OEKO-TEX Standard 100 zertifiziert

Nachteile der Casper Matratze

  • relativ teuer
  • nicht alle Größen verfügbar

Aufbau der Matratze


Der Schlafkomfort einer Matratze steht und fällt mit dem Aufbau. Das ist natürlich auch bei der Casper Matratze so, weshalb dieser Punkt einen der wichtigsten in unserem Casper Matratze Testbericht darstellt. Angepriesen wird die Matratze Casper z. B. bei Amazon als „Schlafwunder“ und „Die Matratze Ihres Lebens“. Aber kann sie dies auch einhalten? Schließlich stammt sie nicht von einem großen Konzern, der jahrelange Erfahrung mit der Herstellung von Matratzen hat. Stattdessen kommt sie vom gleichnamigen Unternehmen Casper, das im Jahr 2014 von fünf Freunden gegründet wurde, um nach eigenen Aussagen die Schlafindustrie wachzurütteln und eine preisgekrönte Matratze für alle Schlaftypen anzubieten.

Und dies gelingt nach unseren Eindrücken der Casper Matratze auch durchaus. Aufgebaut ist Casper aus vier unterschiedlichen Schichten, die allesamt ihr bestimmten Eigenschaften und Vorteile für Ihren Schlafkomfort mit sich bringen. Die erste Schicht ist ein atmungsaktiver Latexschaum. Dieser hat eine leicht federnde Eigenschaft und stellt quasi die oberste Schicht der Matratze dar. Sie ist offenzellig und sorgt für einen wohltemperierten Schlaf. Zudem ist sie allergikerfreundlich. Darunter kommt ein anschmiegsamer Memoryschaum zum Einsatz. Dieser übernimmt die Stützfunktion der Matratze und sorgt dafür, dass z. B. Ihre Wirbelsäule eine gerade Position einnimmt. Damit dies möglich ist und Ihre Schultern angenehm bequem in die Matratze einsinken können, wurden extra Konturschnitte in den unter dem Memoryschaum liegenden Übergangsschaum – die dritte Schicht – eingearbeitet. Durch die eingearbeiteten Druckpunkte wird der Körper entlastet. Darunter finden Sie dann im Querschnitt der Matratze noch die vierte Schicht, die aus PU-Schaum besteht, quasi den Kern darstellt und eine sehr belastbare und stabilisierende Schicht darstellt. Diese macht die Casper Matratze auch besonders langlebig. Um dies zu untermauern, gibt der Hersteller 10 Jahre Garantie.

Produktmerkmale


Dies ist aber nicht das einzige Merkmal, bei dem Ihnen die Marke Casper entgegenkommt. Auch bis zu 100 Tage Probeschlafen sind auf der Casper Matratze möglich. Sie können sich also Casper komplett risikofrei nach Hause liefern lassen und mehr als 3 Monate unverbindlich in ihrem Bett testen. Sind Sie dann nicht komplett zufrieden, können Sie die Matratze einfach an den Hersteller zurückgeben und erhalten Ihr Geld zurück. Allerdings müssen wir zur Einordnung erwähnen, dass auch andere Hersteller diesen Service bieten, z. B. bei der Eve Premium-Viscoschaummatratze.

Ein weiteres Merkmal, dass die Qualität einer Matratze ausmacht, ist der Bezug. Auf jeden Fall sollte dieser abnehmbar und waschbar sein – was hier der Fall ist. Er kann bei 40°C in der Waschmaschine gewaschen werden, was Sie für eine ausreichende Hygiene auch regelmäßig tun sollten. Zudem ist er laut Hersteller atmungsaktiv, elastisch und widerstandsfähig. Diese Eindrücke haben sich in unserem Casper Matratze Test auch bestätigt. Die Zusammensetzung besteht aus 99 % Polyester und 1 % Elasthan. Alle Materialien der Matratze sind OEKO-TEX Standard 100 zertifiziert, was ebenfalls ein dicker Pluspunkt ist, auch wenn dies ebenfalls kein Alleinstellungsmerkmal darstellt, sondern eher Standard bei Matratzen ist.

Größen und Härtegrade


Casper hat keinen spezifischen Härtegrad, so wie es bei vielen anderen Matratzen der Fall ist. Aufgrund ihres speziellen Aufbaus ist sie so designed, dass sie sich an jede Körperform und an jedes Gewicht individuell anpasst. So soll sichergestellt sein, dass Sie beim Schlafen nicht zu weich, aber auch nicht zu hart, sondern einfach komfortabel liegen. Und dies gelingt ihr nach unseren Eindrücken auch durchaus gut. Die komplizierte Einteilung entfällt also, es gibt nur einen Typ, der für alle Menschen in einem normalen Gewichtsbereich passt.

Das gilt natürlich nicht für die Größe, denn die müssen Sie natürlich individuell auf Ihr Bett anpassen. Dabei stehen Ihnen folgende Größen von Casper zur Wahl: 80 x 200 cm, 90 x 200 cm, 100 x 200 cm, 140 x 200 cm, 160 x 200 cm, 180 x 200 cm sowie 200 x 200 cm bei den 2 m langen Betten und 90 x 210 cm, 140 x 210 cm, 160 x 210 cm und 180 x 210 cm. Damit ist die Größenauswahl nicht ganz so umfangreich wie bei anderen Matratzen unter unseren Testkandidaten, z. B. wie bei der Emma Matratze aus Memory-Viskoschaum. Für die gängigen Bettgrößen reicht diese reduzierte Auswahl aber absolut aus, sodass nur „Exoten“ unter den Bettgrößen nicht mit Casper als Matratze kompatibel sind und mit ihr ausgestattet werden können.

Für wen ist die Casper Matratze geeignet?


Wie wir bereits weiter oben erwähnt haben, gibt es Casper nur mit einem Härtegrad – korrekt gesagt sogar keinem, zumindest keinem definierten. Dies bedeutet aber nicht, dass nur für wenige Personen passend ist – ganz im Gegenteil. Der Hersteller hat bei der Konstruktion der Matratze extra darauf geachtet, dass diese aufgrund ihrer Zusammensetzung für jeden geeignet ist, der in einem normalen Gewichtsbereich liegt. Dies belegt auch das Testverfahren, dass der Hersteller vor der Markteinführung durchgeführt hat. Hierfür wurden aus über 100 Materialzusammensetzungen zwei Dutzend von einer bunt gemischte Testgruppe ausprobiert. Das Endergebnis ist eine „Allround-Matratze“, mit der quasi jeder klarkommen und auf der jeder gut schlafen soll. Im Endeffekt lässt sich dies aber natürlich nur subjektiv testen, was dank 100 Tage Probeschlafen kein Problem ist.

Preis-/Leistungsverhältnis


Kommen wir zum Knackpunkt von Casper – dem Preis. In der Größe von 100 x 200 cm liegt die Matratze Casper preislich bei gut 400 Euro (Stand März 2018). Damit ist sie wahrlich nicht günstig. Wobei wir dies in gewisser Weise auch relativieren müssen, da Casper z. B. sogar noch günstiger ist als Emma Matratze aus Memory-Viskoschaum, unser Testsieger im Matratzen Test. Die Bodyguard Anti-Kartell-Matratze, ebenfalls eine der gut bewertete Matratzen in unserem Vergleich, ist hingegen ein ganzes Stück günstiger. Somit ist Casper nicht wirklich teuer, aber auch kein Schnäppchen…

Unser Fazit zum Casper Matratze Test


Casper hat in unserem Matratzen Test insgesamt einen guten Eindruck hinterlassen. Sie ist nicht die günstigste, aber auch nicht wirklich richtig teuer – zumindest im Vergleich mit einigen anderen Testkandidaten. Qualität hat nun einmal auch ihren Preis, so ist das halt. Sind Sie aktuell auf der Suche nach einer neuen Matratze mit einer Mischung aus Memoryschaum und Latex, machen Sie mit Casper nicht viel verkehrt…

Kommentare


There are no comments available.

Unser Testsieger 2018

Emma Matratze aus Memory-Viskoscha...

#1
Hier Klicken und Sparen bei Amazon >

Peter

Ratgeber und Testseiten von Matratzen gibt es viele in den Weiten des World Wide Webs. Leider sind bei weitem nicht alle seriös und bieten zuverlässige Informationen, somit auch keine fundierte Beratung.

Mehr Lesen

Neueste Testberichte